InLatest Bullshit, Silder

Latest (Bull-)shit: Die 7 Weltwunder der Nachhaltigkeit, Greta und Good News only

priscilla-du-preez via unsplash

(unbezahlte Werbung / Ad da Markennennung)
Was ist da schon wieder alles los! In den letzten Tagen haben wir schon wieder allerlei entdeckt, das wir mit Euch teilen wollen. Los geht´s:

FÜRS NACHHALTIGE HERZ

Wir haben die 7 Weltwunder der Nachhaltigkeit, die bereits 1999 als Liste von Donella Meadows, einer amerikanischen Umwelt Wissenschalftlerin herausgegeben wurde, wiederentdeckt. Diese Liste zählt nachhaltige Erfindungen auf, die die Welt zum positiven verändert haben und es immer noch tun. Wir finden diese Liste immer noch absolut aktuell, wunderbar einfach, liebens- und lebenswert.

Die 7 Weltwunder der Nachhaltigkeit:

1. Das Fahrrad, weil es das effizienteste Transportmittel aller Zeiten darstellt, die Umwelt nicht verpestet und für ungefähr 80 % der Weltbevölkerung erschwinglich ist. Im Gegensatz dazu können sich nur 10 % aller Menschen ein Auto leisten.

2. Die Wäscheleine, weil sie durch pure Sonnenenergie betrieben wird und sogar noch viel kostengünstiger ist als ein Fahrrad.

3. Der Deckenventilator, weil er einen Raum um gefühlte 9 Grad abkühlen kann und dabei gar nicht viel Energie verbraucht. Der Strombedarf liegt bei 10 % einer handelsüblichen Klimaanlage.

4. Das Kondom, weil es zugleich vor Krankheiten schützt und das explosionsartige Bevölkerungswachstum aufhalten könnte, würde es überall regelmäßig zur Verwendung kommen. Und das für ein paar Cents!

5. Die öffentlichen Büchereien, weil sie für ganz wenig Geld eine unglaubliche Menge Informationen und Daten liefern. Dabei kann ein einziges Buch Hunderte oder gar Tausende Male gelesen werden, verbraucht aber nur ein einziges Mal kostbare Ressourcen.

6. Das Nudelgericht Pad Thai als ein Beispiel für nährstoffreiche Mahlzeiten aus aller Welt, die nicht viel kosten, dafür aber gut sättigen und sämtliche Nährstoffe liefern, die der Mensch braucht. Enthalten sind Nudeln, Gemüse, etwas Protein und eine Soße.

7. Der Marienkäfer, den zwar nicht die Menschen erfunden haben, der sich aber als ökologischer und hocheffizienter »Pflanzenschützer« nutzen lässt. Man könnte ihn glatt als ein natürliches Pestizid bezeichnen, das ganze Blattlauskolonien vertilgt.

Wir würden gerne folgenden Punkt hinzufügen:

8. Gut sortierte Second-hand Läden in denen man für sich begehrenswerte Teile finden kann, mit dem guten Gewissen, diesem Kleidungsstück einen weiteren Lifecycle zu geben. Win Win.

Würdet ihr noch gerne etwas hinzufügen?

Übernommen haben wir die Aufzählung von www.trendsderzukunft.de :

FÜR DEN KOPF

Erstens: Greta ist auf der anderen Seite des Atlantik angekommen. Wir findens spitzenmäßig! (Falls uns jemand mit dem Segelboot rüber segeln mag, sagt Bescheid!)
Uns ist aufgefallen wie zum Teil einseitig über diese Reise geredet und berichtet wird. Viele Kommentare und Scherzeleien zur Greta-Atlantik Überquerung verlieren gerne aus den Augen, dass das kein Abenteuercamp für einen Teenager mit Asperger Syndrom ist, sondern eine straff getimte, extrem fordernde Reise, für eine Greta deren wahre Mission dann erst wieder beginnt: die Welt aufzurütteln, dass wir heute, nicht erst morgen handeln müssen. Mögen wir ihr all den Spass, den sie hoffentlich auf der Überfahrt gehabt hat, gönnen… denn ehrlich dieses Mädchen opfert viel, um das Leben für alle besser zu machen.

View this post on Instagram

Sailing into New York.

A post shared by Greta Thunberg (@gretathunberg) on

Instagram

So kommen wir auch gleich nicht nur zum latest shit, sondern wichtigen Eintrag im Kalender „important shit to come“:

FÜR DIE STIMME

20.09.2019 / Fridays for Future /
Großangelegte Demos weltweit sind geplant, …sie können aber nur groß werden, wenn wir, Du und Du und ja, Du auch, hingehst.
In Zeiten in denen es in der Arktis ungewöhnlich viel brennt, weil sich die naturgegebenen Umstände zu drastisch verändern, der tropisch feuchte Amazonas Regenwald aus seinem natürlichen Gleichgewicht kommt und sich die gelegten Brände weiter als gewohnt verbreiten können, Mr. Trump den seit 2001 geschützen Urwald Alaskas zur Abholzung zu Gunsten der Wirtschaft freigeben will und das Artensterben zum ersten Mal in der Politik thematisiert und Initiativen zum Gegensteuern beschlossen werden… da sollten wir merken, wie wichtig unsere Stimme ist, jede einzelne und dass sie tatsächlich etwas bewirken kann.

FÜR DIE POSITIVITY

Wir lieben ja alles was uns die miesen Vibes, Climate Anxiety und den gepflegten Pessismismus unsereins abschütteln läßt und so haben wir 2 Empfehlungen, bzw. Entdeckungen für Euch:

PROGRESS / JOHAN NORBERG
Es gibt unzählige Bücher die wir empfehlen können und wollen, aber dies hier schien uns der zeitgemäße Favorit der letzten Tage und Wochen. Dieses Buch lehrt einem wie wichtig es ist, mal genauer in der Vergangenheit zu wühlen, um dem „früher war alles besser“ Prinzip mal die Luft rauszulassen. The Future is bright.

Picture @ Goodreads

GOOD NEWS
Das weitere Positivity Supertool das wir entdeckt haben ist eine App, die zwar seit längerem besteht, aber noch viel viel mehr Aufmerksamkeit verdient hat! Wie in unserem Artikel über Stress schon erwähnt, sind wir alle darauf gepolt negativ News und Sensation unsere Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei ist eine der besten Arten uns „umzuprogrammieren“ uns den positiven Facts zuzuwenden. Daher thumbs up für GOOD NEWS app.
( hier nochmal der link zum artikel
https://www.exhalethebullshit.de/2019/08/05/guru-stress-baby/ )

https://goodnews.eu/

FÜRS WEB

ECOSIA
Es gibt immer mehr Aktionen, z.b. Armkettchen feat. Baumpflanzen usw. gibt, was wir natürlich befürworten, solange auch das Geld ankommt wo es soll, bzw. der jeweilige Baum gepflanzt wird, wo es Sinn macht.
Die Suchmaschine zum Thema Baumpflanzen, die wir allen vorstellen wollen, die sie noch nicht kennen, gibt es auch nicht erst seit gestern, ist aber thematisch aktueller denn je. Ecosia pflanzt Bäume mit jeder Suche, die über die Suchmaschine erfolgt. Eine Karte wo genau gepflanzt wird ist auf deren Website einsehbar, zudem gibt es öffentliche monatliche Finanz- und Pflanzreporte.
Erfunden wurde die Plattform 2009 von dem Geschäftsführer Christian Kroll, der nach einer Weltreise beschloss etwas zu tun, zu helfen, um den Planeten wieder grüner und gesünder zu machen. Bis dato hat es Ecosia, mit Sitz in Berlin, nicht nur zu einem sehr erfolgreichen Unternehmen mit einem Einkommen von ca. 9 Mio geschafft, sondern hat bereits über 65 Millionen Bäume weltweit gepflanzt. Da soll noch einer sagen Nachhaltigkeit und erfolgreiche Geschäftsmodelle gehören nicht zusammen. We like!
Heute schon ge-ecosia-t?

Zur Suchmaschine / auch als kostenlose App erhältlich
https://www.ecosia.org/

Infos zum Unternehmen und den Baumpflanzungen
https://info.ecosia.org

By
0

You may also like

Leave a Reply

Ich akzeptiere